allcontentstrategy
young people with Smartphones

GenZ und ihr Mediennutzungsverhalten

Lesezeit: 1 Minute

Die Generation Z hat mittlerweile Einzug ins Arbeitsleben gehalten. Die GenZ, wie sie liebevoll abgekürzt wird, wurde in etwa zwischen 1995 und 2005 geboren. Im Gegenzug zur Generation Y, wurde die GenZ in eine Welt geboren, in der das Internet bereits weit verbreitet war. Daher werden sie auch Digital Natives genannt.

Fragt sich nur, wie die junge Generation mit Medien umgeht und welche Unterschiede sie in ihrem Medienverhalten zur Generation Y zeigen? Hier findet ihr die wichtigsten Fakten zur Mediennutzung der GenZ.

  • Die Generation Z hat eine Aufmerksamkeitsspanne von nur mehr acht Sekunden.
  • 96% der GenZ besitzt ein eigenes Smartphone Über 50% sind mehr als zehn Stunden am Tag online.
  • Am meisten genutzt werden YouTube und Instagram, gefolgt von Facebook, Snapchat und Twitter.
  • 80% der GenZ sehen YouTube als die ultimative Suchmaschine. Gut ein Drittel von ihnen sieht sich mindestens eine Stunde am Tag Online Videos an.
  • Videos werden größtenteils auf Netflix und YouTube gesehen. Klassische Programm im TV machen nicht einmal ein Drittel aus.
  • Die Generation Z möchte beim Surfen nicht gestört werden und installiert häufiger als andere Generationen Ad Blocker.
  • Um zehn Stunden am Tag online sein zu können, benötigt die GenZ mehrere Screens. Sie nutzen Smartphones, Fernseher, Desktops, Laptops und Tablets gleichzeitig.

Für mich als Vertreter der Generation Y bleibt die GenZ noch fremd. In meinem Job als Recruiting und Employer Branding Specialist ist es wichtig, dass ich meine HR Kanäle an alle Zielgruppen anpasse. Ich sehe es als Herausforderung mich mit neuen Kanälen auseinanderzusetzen und meine Content Strategie Zielgruppenspezifisch anzupassen. Die kommenden Jahre werden spannend.

 

Fotocredits: pexels.com

 

Silvia Spruegl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code