allcontentstrategy

SEO à la Höllinger

Lesezeit: 2 Minuten

Ehrlich gesagt hat es mir die Suchmachinenoptimierung (kurz SEO) angetan. Warum sich jahrelang ein gutes Ranking erkaufen, wenn man es sich auch erarbeiten kann.

Es gibt ja unzählige Unternehmen die sich mit dem Thema Suchmaschinenoptimierung beschäftigen und dabei auch den einen oder anderen Schrott an unwissende Kunden verscherbeln. Umso gespannter war ich, was Martin Höllinger – seines Zeichens reiner SEO-Berater – „auf dem Kasten“ hat. Ich wurde nicht enttäuscht.

Mr. Google lässt grüßen!

Man stelle sich vor: Mr. Google ist der Bibliothekar in der British Library. Suche ich nach einem Buch über Jaguars weiß „er“ nicht nur, dass es sich bei meinem Suchverhalten um das Tier oder das Auto handelt – „er“ kann mir auch den schnellsten Weg zur Bücherreihe mitteilen. Der Lift der direkt zur richtigen Etage fährt, ohne Zwischenstopp und lange Reisen.

Mr. Google ist also intelligent und weiß somit vieles – er kann aber nur so intelligent und informativ sein – wie „er“ es zur Verfügung gestellt bekommt.

Und genau hier kommt ordentliches und „richtiges“ SEO ins Spiel. Dabei splittet sich die Suchmaschinenoptimierung in zwei Teilbereiche auf:

  • ON-PAGE Optimierung
  • OFF-PAGE Optimierung

EIne gute Optimierung enthält somit beide Bereiche, wobei ON-PAGE rund 80 % einer guten Optimierung und OFF-PAGE rund 20 % ausmacht.

ON-PAGE als Main-Faktor

ON-PAGE beschreibt alles was auf einer Webseite selbst (Content, Technik) stattfindet. Es beinhaltet dabei unter anderem:

  • HTML, Title, Meta Description, Body und Überschriften: beinhalten die wesentlichen Informationen (Keywords) auf welche ich meine Seite optimieren möchte.
  • Strukturierter Aufbau und Inhalt: Ein guter Content steigert Verweildauern, Besucherfrequenzen, … und zeigt Google somit, dass dieser Text wesentlich zum definierten Thema (Keyword) ist.
  • Interne Verlinkungen: macht Google sichtbar, wie die Seite strukturiert ist
  • Geschwindigkeit: Die Webseite sollte so schnell wie möglich laden (sowohl für ein schnelles Crawlen als auch Laden für den User)
  • Sitemap: für eine schnelle Übersicht, welche Seiten auf meiner Webseite sind.

OFF-PAGE als wichtige Vollendung

OFF-Page beinhaltet im wesentlichen den Backlinkaufbau von externen Seiten. Wichtig dabei, diese Backlinks von extern stärken meine Webseite. Leider ist hier auch oft noch eine Manipulation möglich (kauf von Backlinks von diversen Anbietern). Aber ACHTUNG! hat Google erst einmal diese Manipulation bemerkt – folgt die Abstrafung. Ein Aufbau wird dann erst wieder schwer möglich.

Die Lösung: Guter Content – denn stelle ich guten Content zur Verfügung – werden andere Webseiten automatisch auf mich verweisen 😉

Bernd Walter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code