allcontentstrategy

On the road to COS-glory

Lesezeit: 3 Minuten

Es kommt mir fast wie gestern vor als ich vor dem Computer gesessen bin, die Unterlagen für die Bewerbung zu unserem Studium zusammengestellt habe und damit offiziell für 2 Jahre mein „Privatleben“ in die Ecke gestellt habe.

Conclusio nach dieser Zeit. Das Studium war genau so ich es mir erhofft habe. Ich habe viel Neues gelernt – Vieles davon direkt einsetzbar, Einiges nützlich und interessant – ich habe bereits vorhandenes Wissen zu Themen wieder aufgefrischt und (nicht zuletzt) neue Freundschaften geschlossen.

This is all about COS

Vorab für alle, die auch mit dem Gedanken spielen Content Strategy zu studieren. Ich kann es letztendlich nur empfehlen. Offen gesagt liefert das Studium neben einem sehr gutem und weitgefächerten Wissen einen sehr interessanten (aber nicht einfacheren) Weg dieses erlernte Wissen abzuprüfen bzw. zu festigen.
Was für euch dabei wesentlich ist / auch wenn keine Prüfungen bei den einzelnen Fächern abzulegen sind – haben es die Projektarbeiten, Tasks und Gruppenarbeiten so richtig in sich. Nachdem ich nun 2 Studien hinter mir habe kann ich wirklich sagen – mir wären Prüfungen (in Bezug auf die zeitlichen Rahmen / Aufwand) lieber gewesen. Positiv dafür – dadruch dass wir jeweils umfassende Projekte ausarbeiten mussten ist der gelernte Stoff viel besser „hängen“ geblieben als ich es zB über viele Fächern aus meinem ersten Studium sagen kann.

Noch ganz wesentlich: Hofft auf eine gute Community. Ich muss wirklich sagen – ich hatte schon im ersten Studium Glück und habe dort Freunde für’s Leben gefunden – unser Jahrgang war damals etwas Besonders. Auch dieses Mal hatte ich diesbezüglich sehr viel Glück (wie ein 6er im Lotto). Unser Jahrgang ist wieder etwas Einzigartiges. Wir sind in diesen Jahren alle sehr Zusammengewachsen und es haben sich wieder Freundschaften ergeben, die (so hoffe ich) auch nach unserem Studium Bestand haben werden. Wie einzigartig unser Jahrgang ist wurde auch schon in einigen lustigen und interessanten Blogposts von Alex (#COS17: 24 einzigartige Personas) und Sarolta (No Team, No Master’s Degree – On the Importance of the People Around You) beschrieben. Durchlesen zahlt sich aus 😉

Sie haben keine Termine mehr.

Nun habe ich es endlich „fast“ geschafft. War die Zeit wirklich sehr anstrengend und zeitintensiv  … – kann ich es kaum glauben, dass sie nun schon vorbei ist.

Nun ist soweit nur mehr die Masterarbeit zu finalisieren. Und die hat es doch in sich. Nicht falsch verstehen – es ist nicht die Arbeit an sich  – es ist viel mehr ein Problem mit den „Akkus“ die wieder aufgeladen werden müssten.

Ich hatte mir ein Infomail über meinen Google Kalender eingerichtet, wo ich täglich über Termine in Bezug auf unser COS-Studium informiert wurde. Ich muss wirklich sagen in der Zeit, in der wir noch wöchtenlich unsere Vorlesungen hatten und damit ein gewisse Zeit ohnehin für das Studium verplant war – war man in einer gewissen Spannung. Seid nun diese Verpflichtung nachgelassen hat, ist auch diese Spannung weg und die Motivation sich mit der Masterarbeit zu befassen wird immer mehr zu einem Ringen mit dem inneren Schweinehund.

Das einzig Positive: die Eigenmotivation die „komplette“ Freiheit wieder zurückzugewinnen. Seien wir uns ehrlich auch wenn wir jetzt denken, unsere Freiheit wieder zu haben und es daher mit der Masterarbeit „langsam“ angehen zu können – bleibt doch dieses kleine Teufelchen im Hinterkopf, dass uns immer mit dem Thema Masterarbeit konfrontiert und „blockiert“. Somit lieber ein „Schrecken mit Ende“ als ein Schrecken ohne Ende.

Somit werde ich zukünftig versuchen diese täglichen Nachrichten (sie haben keine Termine) zu ignorieren – die Spannung wieder hochzuhalten und die Arbeit wie geplant bis Anfang September zu beenden.

Allen Mitstreitern, die noch den gleichen Weg vor sich haben: WIR SCHAFFEN DAS. Und jenen, die es wirklich geschafft haben im Juni abzugeben „CHAPEAU!“

Photo by Hayden Walker on Unsplash

Bernd Walter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code